Holunderblüten trocknen

Die Wirksamkeit der Holunderbeeren ist fast jedem bekannt, aber die im Frühjahr blühenden Holunderblüten müssen sich in Ihrer Wirkung keinesfalls hinter den blauen Früchten zu verstecken.

Holunderblütentee kann hervorragend bei Erkältungskrankheiten eingesetzt werden, aber auch als blutreinigender, schweiß- und harntreibender Tee ist er äußerst effektiv.

Holunder, Holunderblüten

Wann werden die Holunderblüten geerntet?

Der perfekte Erntezeitpunkt für die zahlreichen gelb-weißen Holunderblüten ist dann gekommen, wenn alle Blüten einer Dolde geöffnet sind. Ein sonniger, warmer Tag und die Mittagsstunden sind der Moment, wenn die Blüten abzuernten sind.

Hierfür werden die ganzen Dolden, mitsamt all der kleinen Blüten abgeschnitten und vorsichtig in einen luftdurchlässigen Sammelkorb gelegt.

Wie werden die Holunderblüten optimal getrocknet?

Die Blüten sollten sich vor oder während des Trocknens keinesfalls braun färben. Daher ist ein zügiger Trocknungsvorgang notwendig. Dauert das Trocknen zu lange, geht dies meist auf Kosten der gelb-weißen Blüten. Daher ist das rasche Dörren, bestmöglich mit reichlich Luftzirkulation angeraten.

Aus diesem Grund ist gerade zur Trocknung der  Holunderblüten ein Dörrautomat notwendig. Bei natürlicher Trocknung oder im Backofen bleibt die helle Blütenfarbe nicht erhalten und zahlreiche Inhaltsstoffe gehen durch die längere Trocknungsdauer verloren.

Wie wird getrocknet?

  • Die Dolden werden etwas auseinander genommen
  • Großzügig und luftig im Dörrautomaten verteilen
  • Auf niedriger Stufe (unter 40 Grad) mehrere Stunden dörren
  • Anschließend die trockenen Blüten von den Dolden vorsichtig abrebeln
  • Die trockenen Blüten in ein dunkles Glas umfüllen und kühl lagern

Zubereitung eines Holunderblütentees:

Holunderblütentee wird gerne während der Erkältungszeit gereicht, aber auch zur blureinigung oder als fiebersenkendes Hausmittel.

Hierfür übergießt man circa 1-2 Esslöffel getrockneter Holunderblüten mit abgekochtem Tee. Anschließend den Sud circa 10 Minuten ziehen lassen, dann abseihen. Mit Honig gesüßt und heiß getrunken, hat er sich vor allem bei Erkältungskrankheiten bewährt.

Holundergesichtswasser

Dieses Gesichtswasser duftet sehr und lässt Ihr Gesicht nach der Behandlung sehr samtig erscheinen.

Zutaten:

  • 1g getrocknete Holunderblüten
  • 125 ml destilliertes Wasser
  • 125 ml Rosenwasser
  • 1 TL Veilchenessig

Zubereitung:

Die Holunderblüten im destillierten Wasser langsam aufkochen. Anschließend mit geschlossenem Deckel circa 10 Minuten ziehen lassen.
Danach den Sud durch ein engmaschiges Netz abseihen. Nun den Absud auskühlen lassen. Danach das Rosenwasser und den Veilchenessig hinzugeben. Fertig!

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*